Saiprakashana Buchclub

Wenn Du mehr göttliche Reden lesen willst, werde Mitglied im Buchclub und erhalte aktuelle Informationen über Neuerscheinungen

    

mandala_1  Auszüge aus den göttlichen Reden  mandala_1

Rede September 2020

(Bezugnehmend auf seine Begleiter) Ich habe all diese Leute mitgebracht, weil ich wollte, dass sie die Hingabe der Devotees für Swami in Laos sehen, damit auch sie etwas lernen können. Sie sollten euch sehen, nicht umgekehrt.

Als Hanuman sich Lord Rama verschrieben hat, wurde auch er zu einem Gott. Als die Menschen Hanuman sahen, fühlten sie sich gesegnet. Wo immer Hanuman ist, da ist auch Rama.

Als Radha sich Krishna verschrieb, wurde sie zu einer Göttin. Aufgrund ihrer Hingabe für Ihn, sagen wir heute "Radha-Krishna", mit Radhas Namen vor dem Krishnas. Aus diesem Grund ...

Rede Juli 2020

Gott ist allgegenwärtig. Wenn euer Herz Gott zugewandt ist, nehmt ihr Ihn wahr. Wenn euer Herz von der Welt erfüllt ist, verliert ihr den Blick auf Gott. Die Sonne, die über Indien scheint, ist die selbe Sonne, die auch über Italien scheint. Diese Sonne und jene Sonne sind nicht verschieden. Allein die Rotation der Erde macht die Sonne in diesen Ländern sichtbar.

Wenn man davon ausgeht, dass Sathya Sai Baba die Verkörperung dieses göttlichen Prinzips ist, ...

Rede Juni 2020

Eine Mutter wird alles in der Welt dafür geben, um ihr Kind "Amma!" rufen zu hören. Jemand, der sich verliebt hat, ist bereit, alles aufzugeben, nur um voller Freude zu hören: "O Liebes! Oh, Liebling! Meine Liebste!".

So ist auch Gott bereit, auf alles zu verzichten, wenn Devotees Seinen Namen rufen. Ich bin überglücklich, wenn ich nāmasankīrtana (Singen der verschiedenen Namen des Herrn) höre. Wie ein Kind, das nach seiner Mutter ruft, wie eine Liebende, die nach ihrem Liebsten ruft, so macht es Mich wirklich glücklich, ...

Rede Mai 2020

S arve bhavantu sukhinah sarve santu niramayah
sarve bhadrani pashyantu ma kashchid duhkhabhag bhavet

(Mögen alle glücklich sein, mögen alle gesund sein, mögen wir alle jederzeit gut und hoffnungsvoll sein, möge niemand Kummer empfinden)

Liebe Verkörperungen von Liebe und Frieden!

Der Ashram hier in Argentinien trägt den Namen "Liebe und Frieden". Als wir den Ashram sahen, fielen uns diese zwei Worte auf: "Liebe und Frieden": Amor und Paz. Diese Worte wurden mir gesagt, jedoch existiert die Wahrheit in Wirklichkeit nur dort, wo es ...

Rede April 2020

S arve bhavantu sukhinah sarve santu niramayah
sarve bhadrani pashyantu ma kashchid duhkhabhag bhavet

(Mögen alle glücklich sein, mögen alle gesund sein, mögen wir alle jederzeit gut und hoffnungsvoll sein und möge niemand Kummer haben)

Wenn wir dieses Gebet sprechen, dann nicht nur für unsere Mitmenschen, unsere Freunde, unsere Gemeinschaft, oder unser Land, sondern für das Wohlergehen, den Frieden, das Glück und die Gesundheit der ganzen Menschheit - ja, der ganzen ...

Rede März 2020

I n Indien sagt man, dass diejenigen, die einen offenen Geist haben, die ganze Welt als ihre Familie betrachten. Nur die Engstirnigen denken, dass manche zu ihnen gehören, andere aber nicht. Dieses Ideal von einer globalen Familie - dass die gesamte Menschheit eine einzige Familie ist - ist etwas, das heute hier gesehen werden kann.

Obwohl jeder von euch aus unterschiedlichen Teilen der Welt stammt, sind alle hier, um ein Familientreffen mit den Kindern, den Mitarbeitern, den Ärzten, den ...

Rede Februar 2020

Verkörperungen der Liebe!

Wo Einheit und Reinheit sind, da ist Göttlichkeit. Es kann Einheit ohne Reinheit oder auch Reinheit ohne Einheit geben. In beiden Fällen wird es keine Göttlichkeit geben. Es reicht nicht aus, wenn man vereint ist. Man sollte auch rein sein. Es reicht nicht aus, wenn man rein ist. Man sollte auch vereint sein. Viele Menschen in der Welt sind sehr vereint, aber sie sind nicht rein und deshalb können sie nicht göttlich werden. Viele Kriminelle sind übrigens sehr vereint! (Gelächter) Es gibt viele gute Menschen auf der Welt, die Gutes tun wollen, die aber nicht vereint sind. Auch sie sind nicht in der Lage, Göttlichkeit zu erlangen.

Was für ein Paradoxon! Sünder können die Göttlichkeit nicht erreichen, weil sie zwar Einheit, aber keine Reinheit haben. Heilige können die Göttlichkeit auch nicht erlangen, weil sie Reinheit, aber keine Einheit haben. Arme ...

Rede Januar 2020

D ie ganze Schöpfung ist aus Liebe hervorgegangen.
Am Ende löst sich die ganze Schöpfung wieder in Liebe auf.
Wo immer wir diese Schöpfung sehen, sehen wir nur Liebe.
Es gibt keinen Ort, an dem es keine Liebe gibt.
Das ist das Prinzip der reinen Liebe.
(Telugu-Gedicht)

Verkörperungen der Liebe!

Das schönste Gefühl auf dieser Welt ist es, geliebt zu werden und zu lieben. Wenn man liebt und man geliebt wird, fühlt man sich in diesem Moment göttlich. Diese Liebe sollte nicht mit weltlichen Gefühlen verwechselt werden, die anfällig für Anhaftungen und Erwartungen sind. Göttliche Liebe ist das, was frei von allen Erwartungen, ...

Rede November 2019

I m ganzen Universum leuchtet Gott auf;
in Gott, leuchtet das gesamte Universum.
Diese Beziehung zwischen Gott und der Schöpfung
ist untrennbar miteinander verbunden.
Das ist die Wahrheit, die ich dir sagen möchte.

Telugu Gedicht

(Bezogen auf den Gastgeber) Als wir gerade im Auto fuhren, stellte er viele Fragen, was eine schlechte Angewohnheit von ihm ist! Er meinte: "Wie glücklich ich bin! Gott sitzt neben mir. Ich fahre Gott in ...

Rede Oktober 2019

 Gottes Gnade ist für alle und jeden gleich - Gott macht keinen Unterschied. Wenn aber dein Herz verschlossen ist, wirst du es nicht verstehen; so wie die Sonne nicht in einen Raum scheinen kann, wenn du alle Türen und Fenster schließt.

 

A hara nidra bhaya maithunam cha samanyam etat pashubhir naranam

(Vier Instinkte haben sowohl Tiere als auch Menschen gemeinsam: Hunger, Schlaf, ...

September 2017 / REDE I

So wie Meine Mission fortschreitet, müssen mehr und mehr und mehr von euch wie Ich werden. Wenn ein Sai Baba während einer Lebenszeit so viel tun konnte, stellt euch vor, was geschehen kann, wenn so viele von euch sich in Mich transformieren können! Die Kraft des Geistes ist immer der Kraft des begrenzten physischen Selbst überlegen. Durch jeden von euch wird Mein Geist sich bewegen, sprechen, gehen, dienen, helfen und lieben. Gestattet Mir, das durch euch zu tun. Seid kein Hindernis auf Meinem Wege. Lasst nicht euer kleines Ego, eure Anhaftungen und euren Egoismus in die Quere kommen und Mein freies Fließen durch euer Wesen behindern. Das ist das ganze Seva, das Ich von euch erwarte. Lasst Mich einfach zu, lasst Mich einfach durch jeden von euch arbeiten, indem ihr hohle Instrumente ohne jedes Hindernis seid.

16. September 2017, Divine Visit to Australia, Seite 24

September 2017 / REDE II

Ich halte es für die Pflicht eines jeden gesunden Menschen, einem anderen zu helfen, der krank ist. Es ist die größte Verpflichtung eines jeden gebildeten Menschen, einem Nichtgebildeten zu helfen, Wissen zu erlangen. Es ist die vordringlichste Verantwortung eines jeden Menschen, der wohlhabend ist, das Los derjenigen zu verbessern, die nicht genug haben. Es ist der höchste Dienst von denjenigen, die gut ernährt sind, dafür zu sorgen, dass niemand im Umfeld hungrig ist. Wenn ihr diese Prinzipien einhaltet, dann folgt ihr Mir wirklich und könnt euch Meine Anhänger nennen. Meine Anhänger müssen dem Pfad folgen, den Ich bereitet habe. Dieser Weg ist einfach: Liebe und Dienen, Liebe und Dienen.

10. September 2017, Divine Visit to Fiji, Seite 9

August 2017

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind wie sie Seiten eines Buches. Mir wurde gesagt, dass Russen gerne Bücher lesen. Dieses Buch ist bereits geschrieben. Der Anfang, die Mitte und das Ende sind bereits fertig. Der Leser wird am Anfang nicht wissen, was am Ende geschieht. So wie er Seite für Seite liest, wird er jedoch die Geschichte erfahren. Auf ähnliche Weise manifestieren sich Swamis Lilas, Seite nach Seite, und entwickeln die Dinge sich langsam.

Ihr könnt auf der ersten oder der zehnten Seite sein, aber ihr werdet nicht wissen, was auf der fünfzigsten Seite steht, wenn ihr nicht Seite für Seite durchgeht und dort hingelangt. Aber Swami, der der Autor dieses Buches ist, kennt den Inhalt aller Seiten. Er weiß, wie es geschehen wird, wann es geschehen wird, wo es geschehen wird und wem es geschehen wird. Alles ist Swami bereits bekannt und ist von Ihm geschrieben worden, wo gibt es da Spielraum für eine Urheberschaft? Wo ist ein Spielraum für Ego und Anhaftung? Er hat entschieden, was ihr tun müsst, und hat es aufbewahrt. Alles, was ihr tun müsst, ist, euch Ihm zu übergeben und zu gehorchen. Für diejenigen, die sich übergeben haben, gibt es keine Urheberschaft; die Dinge geschehen von alleine – aber der Geist (mind) von jemandem, der sich nicht übergeben hat, wird verwirrt und unglücklich werden.

28. August 2017, Divine Visit to Russia, Seite 20

    

Saiprakashana Buchclub

Wenn Du mehr göttliche Reden lesen willst, werde Mitglied im Buchclub und erhalte aktuelle Informationen über Neuerscheinungen

STHŪLA SHARĪRA

Physischer Körper

Er ist an Zeit & Raum gebunden

SŪKSHMA SHARĪRA

Feinstofflicher Körper

Er ist jenseits des Physischen und nicht an Zeit & Raum gebunden

Ati SŪKSHMA SHARĪRA

Superfeinstoffliche Körper

Der höhere feinstoffliche Körper, der uns im Traum & in der Meditation begegnet

PᾹRA SŪKSHMA SHARĪRA

Höchster feinstofflicher Körper

Das allumfassende höchste Göttliche, das in jedem Atom gegenwärtig ist

STHŪLA SHARĪRA

Physischer Körper

Er ist an Zeit & Raum gebunden

SŪKSHMA SHARĪRA

Feinstofflicher Körper

Er ist jenseits des Physischen und nicht an Zeit & Raum gebunden

Athi SŪKSHMA SHARĪRA

Superfeinstoffliche Körper

Der höhere feinstoffliche Körper, der uns im Traum & in der Meditation begegnet

PᾹRA SŪKSHMA SHARĪRA

Höchster feinstofflicher Körper

Das allumfassende höchste Göttliche, das in jedem Atom gegenwärtig ist