Auszüge aus der Rede Babas in Sayalar, Türkei

8. Juli 2019

D ie ganze Schöpfung ist aus Liebe hervorgegangen.
Am Ende löst sich die ganze Schöpfung wieder in Liebe auf.
Wo immer wir diese Schöpfung sehen, sehen wir nur Liebe.
Es gibt keinen Ort, an dem es keine Liebe gibt.
Das ist das Prinzip der reinen Liebe.
(Telugu-Gedicht)

Verkörperungen der Liebe!

Das schönste Gefühl auf dieser Welt ist es, geliebt zu werden und zu lieben. Wenn man liebt und man geliebt wird, fühlt man sich in diesem Moment göttlich. Diese Liebe sollte nicht mit weltlichen Gefühlen verwechselt werden, die anfällig für Anhaftungen und Erwartungen sind. Göttliche Liebe ist das, was frei von allen Erwartungen, Wünschen und Bindungen ist. Wenn man eine solche Liebe erlebt, die frei von allen Wünschen ist, erlebt man wirklich Gott.

„Prema Yoga“ bedeutet „Liebe, die dich mit Gott vereint“. Liebe, die dich mit Gott eins macht, ist die Liebe, die man entwickeln sollte.

Du magst es glauben oder nicht, aber es ist meine Pflicht, dir dies zu sagen, also werde ich es tun: Die Welt, die du siehst, ist nicht alles, was existiert; es gibt viel mehr als das, was du mit deinen Augen siehst. In der Tat ist das, was du mit deinen Augen siehst, nur eine Illusion! Was wirklich existiert, ist viel größer und geht über all das hinaus.

Als wir heute Morgen hier her kamen und all die wunderbaren Gebete und Lieder gesungen wurden, war das, was ich beobachtet habe, nicht nur ihr alle, die ihr unter diesem Vordach gesessen seid, sondern auch viele hundert Wesen überall an diesem Ort. Einige stiegen vom Himmel herab, andere tauchten aus der Erde auf und wieder andere schwebten aus allen Richtungen ein – Tausende und Abertausende von ihnen – und dann kam Kaya! (Beifall)

Ich fragte ihn: „Wo kommst du her?“

Er sagte: „Vom selben Ort, wo du herkommst.“

Als Kaya dabei war, seinen Körper zu verlassen, machte er einige körperliche Leiden und Schmerzen durch, was in diesem Alter ganz natürlich ist. Alle wollten, dass er weiterlebt. Sie versuchten alles Mögliche, um ihn medizinisch am Leben zu erhalten. Doch in seinem Herzen betete er immer wieder: „Swami, bitte nimm mich zu Dir. Bitte befreie mich von dieser Knechtschaft!“

Ich kam und fragte ihn: „Kaya, wenn du diesen kaya – was ‚Körper‘ bedeutet – verlässt, wie willst du dann wieder hierher kommen und diesen Ort besuchen?“

Er lächelte und sagte: „Swami, dieser kaya ist Maya – dieser Körper ist eine Illusion. So wie Du zur Einweihung kommst, so werde auch ich kommen !“

Heute kam er auf dem gleichen Weg. (Applaus)

Wenn Du die ganze Rede auf Englisch lesen möchtest, klicke auf diesen link oder auf die Titelseite des Booklets.