Auszüge aus der Rede Babas im Añuli Ashram, Nigeria

14. Juli 2015 (Abend)

D ie Bhagawad Gita, welche die Lehren Gottes selbst enthält, sagt: „Alle Menschen auf dieser Welt sind ein Teil von Mir selbst. Es gibt nur eine Wahrheit und verschiedene weise Männer sprechen auf unterschiedliche Art und Weise darüber.“

Verkörperungen der göttlichen Liebe!

Jede Art von Unterschied, von Verschiedenheit oder von Vielfältigkeit, die du in der Welt siehst, liegt in der Unwissenheit begründet. Wenn du die Welt mit Unwissenheit betrachtest, siehst du viele Unterschiede. Aber wenn du nach innen blickst, wenn du dein Bewusstsein nach innen wendest, dann siehst du, dass die Grundlage für Alles, das du im Äußeren siehst, ein und dieselbe ist. Gott leuchtet in der Welt und die Welt leuchtet in Gott. Die Beziehung zwischen Gott und der Welt ist nicht voneinander trennbar. Ausgehend von dieser Erkenntnis hörte Jesus Christus, wie Gott zu Ihm sagte:

„Alle sind eins, mein lieber Sohn, sei allen gleich“.

Es gibt viele Schmuckstücke, aber das Gold ist ein und dasselbe. Das Gold, das verwendet wird, um die Halskette, die du um deinen Hals trägst, die Armreifen, die du an deinen Handgelenken anlegst, oder die Ringe, die du an deinen Fingern trägst, herzustellen, ist ein und dasselbe. Wenn man sich jedoch diese Schmuckstücke und ihre verschiedenen Formen ansieht, denkt man, dass sie alle unterschiedlich sind. Man nennt sie bei verschiedenen Namen, wie Halskette, Kette, Ring oder Armband. Doch das Gold, aus dem alle diese Kostbarkeiten hergestellt werden, ist ein und dasselbe. Ebenso offenbart sich Gott, der unsichtbar ist, in allen Wesen, die in der Welt leben.

Seht nach draußen. Es regnet. Woher kommt der Regen? Man könnte sagen, der Regen kommt aus den Wolken – aber woher kamen die Wolken? Durch das kühle Wetter strömt der Regen aus den Wolken. Wie aber sind die Wolken entstanden? Dadurch, dass Wasser auf der Erde oder in den Ozeanen durch Wärme zu Wasserdampf wird, der sich wiederum in Wolken verwandelt.Wo kam dann das Wasser überhaupt her? Du könntest sagen, dass der Regen zuerst da war und wir deshalb Wasser auf der Erde haben. Zuerst gab es Wasserdampf, der dann wiederum zu Wolken wurde und aus den Wolken kam der Regen. Es ist das gleiche Regenwasser, das wieder auf die Erde fällt. Es wird zu Wasserdampf und dann wieder zu Wolken. Ihr alle seht und erlebt die Tatsache, dass Regen von den Wolken herabkommt. Aber ihr seht und erlebt im Allgemeinen nicht, dass es das gleiche Wasser in der Erde ist, das als Wasserdampf wieder aufsteigt und zu Wolken wird.

Wenn Du die ganze Rede auf Englisch lesen möchtest, klicke auf diesen link oder auf Titelseite des Booklets.