GLOBAL

weltweite Aktivitäten

LOKAL

Lokale Aktivitäten

BÜCHER

Die Uvacha-Serie

BOOKLETS

Göttliche Reisen

weltweite Aktivitäten

LOKAL

Lokale Aktivitäten

BÜCHER

Die Uvacha-Serie

Booklets

Göttliche Reisen

*** mandala_1  Alle Artikel auf einen Blick mandala_1  ***

 Willkommen! auf der offiziellen deutschen Sai Prakashana-Website. Hier findest Du Informationen über globale und lokale Aktivitäten. 

Im Online-Shop kannst Du die Veröffentlichungen von Sathya Sai Babas Uvacha-Serie und der göttlichen Geschichte erwerben. Zusätzlich findest Du hier auch alle deutschsprachigen Booklets von den Reisen Sathya Sai Babas im feinstofflichen Körper.

Wöchentlich werden Fragen und Antworten aus der Uvacha-Serie neu veröffentlicht und monatlich Auszüge aus Swamis Reden, die er in der ganzen Welt hält.

*** mandala_1  Die neuesten Fragen und Auszüge aus den göttlichen Reden  mandala_1  ***
F & A August/September

F & A August/September

FRAGE II

Swami! Früher hingen wir an Deiner physischen Form; jetzt hängen wir an Deiner Feinstofflichen Form. Wie können wir es vermeiden, uns so zu verhalten? Was sollen wir tun, um Dich in unseren Herzen zu fühlen?

ANTWORT:RT

Swami: Unwissenheit ist die Hauptursache für jede Anhaftung. Wer bin Ich?

  • Bin Ich die physische Manifestation Gottes?
  • Bin Ich der unsichtbare Feinstoffliche Körper?
  • Oder bin ich Parā Sūkshma Sharīra – der Allgegenwärtige Super-Feinstoffliche …
mehr lesen
Rede September 2021

Rede September 2021

Vitthala – Gott kommt zum Devotee

Alles, was Gott von Seinen Devotees erwartet, ist: reine Liebe. Wenn eure Liebe rein ist, müsst ihr nicht auf die Suche nach Gott gehen – Er Selbst wird zu euch hingezogen werden und wird kommen, um euch zu suchen.

In Indien gibt es einen Tempel für Vitthala. Ein kleiner Junge namens Pundarika lebte in einiger Entfernung von dem Tempel und diente seinen Eltern als die Verkörperungen Gottes Selbst. Die Schriften sagen aus, dass die Mutter Gott ist und dass der Vater Gott ist. Pundarika diente daher selbstlos und mit großer Hingabe seinen Eltern in dem Glauben, dass er Gott Selbst in der Form seiner Mutter und seines Vaters diente. Gott war sehr erfreut …

mehr lesen
F & A Juli/ August

F & A Juli/ August

FRAGE I

Danke, Baba, dass Du uns diese göttliche Liebe spüren lässt. Würdest Du bitte über Gewahrsein und Bewusstsein in unserer inneren Praxis sprechen? Das ist ein ziemlich verwirrendes Thema.

 
ANTWORT:RT

Swami:  Sagen wir, ihr habt eine Menge Geld in eurer Tasche. Wenn ihr euch bewusst seid, dass das Geld in eurer Tasche ist, wisst ihr, dass ihr reich seid. Angenommen, ihr vergesst zufällig, dass ihr es in eurer Tasche habt ‒ dann denkt ihr, dass ihr arm seid. Es gibt eine Geschichte von einem Mann, der seinen Schatz in seinem Garten …

mehr lesen
*** mandala_1  Die neuesten Beiträge  mandala_1  ***
Youth Inspiration September 2021

Youth Inspiration September 2021

Gott lädt dich heute ein

Es gibt einen Grund, warum man sagt, Gott sei Kalatheethaya – jenseits der Zeit.

Gott hat kein Konzept von Zeitleisten – von dem, was geschehen ist und was geschehen wird.

Er wartet. Er wartet darauf, dass jedes Atom in der Schöpfung zu einer Blume erblüht und dann zu einer Frucht wird. Das ist der Grund weshalb wir beobachten können, dass die von ihm geschaffene Natur niemals in Eile ist. Und doch geschieht alles zur rechten Zeit. In diesem Monat wollen wir all unsere Fehler und Bedenken dem Schöpfer widmen und wieder ganz werden. Er ist schließlich das ewige Feuer, das brennt – sowohl im Guten als auch im Schlechten, bis alles …

mehr lesen
Sanātana Dharma Serie III

Sanātana Dharma Serie III

Der selbstgemachte Gott des Sanātana Dharma und Sein Selbst

 

Im vorigen Artikel haben wir gelernt, dass die höchste Gottheit des Sanatana Dharma Brahman ist und durch die drei Aspekte der Existenz (Sathyam), des Bewusstseins (Jnanam) und der Ewigkeit (Anantam) dargestellt wird.

Obwohl wir uns oft auf Brahman als Er und nicht als Sie beziehen, ist die Wahrheit, dass Brahman attributlos ist und daher am besten als …

mehr lesen
Sanātana Dharma Serie II

Sanātana Dharma Serie II

Der Höchste Gott im Sanātana Dharmā

 

Im letzten Artikel haben wir gelernt, dass Sanātana Dharma keine Religion, sondern ein oberstes, ewiges Gesetz ist, welches das gesamte Universum regiert.

Seine grundlegende Philosophie der „Einheit aller Existenz als Göttlichkeit“ (Sarvam Khalvidam Brahma) ist die älteste, viel länger als in der moderne Geschichte aufgezeichnete, praktizierte Lebensweise auf der Bharath Varsha – der indischen Halbinsel. Die Veden sind …

mehr lesen
*** mandala_1  Die neuesten Beiträge  mandala_1  ***
Youth Inspiration September 2021

Youth Inspiration September 2021

Gott lädt dich heute ein

Es gibt einen Grund, warum man sagt, Gott sei Kalatheethaya – jenseits der Zeit.

Gott hat kein Konzept von Zeitleisten – von dem, was geschehen ist und was geschehen wird.

Er wartet. Er wartet darauf, dass jedes Atom in der Schöpfung zu einer Blume erblüht und dann zu einer Frucht wird. Das ist der Grund weshalb wir beobachten können, dass die von ihm geschaffene Natur niemals in Eile ist. Und doch geschieht alles zur rechten Zeit. In diesem Monat wollen wir all unsere Fehler und Bedenken dem Schöpfer widmen und wieder ganz werden. Er ist schließlich das ewige Feuer, das brennt – sowohl im Guten als auch im Schlechten, bis alles …

mehr lesen
Sanātana Dharma Serie III

Sanātana Dharma Serie III

Der selbstgemachte Gott des Sanātana Dharma und Sein Selbst

 

Im vorigen Artikel haben wir gelernt, dass die höchste Gottheit des Sanatana Dharma Brahman ist und durch die drei Aspekte der Existenz (Sathyam), des Bewusstseins (Jnanam) und der Ewigkeit (Anantam) dargestellt wird.

Obwohl wir uns oft auf Brahman als Er und nicht als Sie beziehen, ist die Wahrheit, dass Brahman attributlos ist und daher am besten als …

mehr lesen
Sanātana Dharma Serie II

Sanātana Dharma Serie II

Der Höchste Gott im Sanātana Dharmā

 

Im letzten Artikel haben wir gelernt, dass Sanātana Dharma keine Religion, sondern ein oberstes, ewiges Gesetz ist, welches das gesamte Universum regiert.

Seine grundlegende Philosophie der „Einheit aller Existenz als Göttlichkeit“ (Sarvam Khalvidam Brahma) ist die älteste, viel länger als in der moderne Geschichte aufgezeichnete, praktizierte Lebensweise auf der Bharath Varsha – der indischen Halbinsel. Die Veden sind …

mehr lesen